Neues aus unserem Lab Wissenschaftsjournalismus

Mein Praktikum im Babyschlaflabor während der Pandemie

Text: Cécile Müller

Während der COVID-19-Pandemie mussten mehrere laufende Forschungsprojekte umgestellt und teilweise sogar abgebrochen werden. Ich hatte das Glück, dass mein Praktikum im Babyschlaflabor aufrechterhalten wurde, auch wenn es komplett aus der Ferne durchgeführt werden sollte. 

Während dieses Praktikums erstellte ich ein Wissenschaftskommunikationsvideo mit dem Inhalt eines Forschungsartikels von Dr. Sarah Schoch et al., der kürzlich in der Fachzeitschrift Sensors veröffentlicht worden war. Bei dieser Untersuchung handelte es sich um ein analytisches Verfahren von Schlafvariablen, die mit Bewegungstrackern (Aktigraphie) bei Säuglingen erfasst wurden. Die Vielzahl der Schlafvariablen wurde systematisch gestrafft, was zu einer Vereinfachung auf nur 5 Kern-Schlafkomposita führte. Nach mehreren strategischen Austausch- und Feedbackrunden mit Salome und Sarah und weiteren Teammitgliedern ist hier das Ergebnis: https://youtu.be/AWijiHMITDI

Ich habe dieses Praktikum wirklich genossen, obwohl ich Bedenken hatte, dass es ausschliesslich online ist und ich mich deshalb hinter meinem Bildschirm etwas einsam fühlen könnte. Dies war jedoch nicht der Fall, da ich in regelmässigem Kontakt mit den Mitgliedern des Teams stand, was es mir ermöglichte, diese Zeit zu geniessen. Ich fühlte mich durch das Team integriert, das mich während der Erstellung dieses Wissenschaftskommunikationsvideos unterstützte.

Natürlich wäre ich gerne vor Ort gewesen und hätte das ganze Team „im wirklichen Leben“ getroffen, aber in Anbetracht der aktuellen Situation fühle ich mich glücklich, ein aufrechterhaltenes Praktikum gehabt zu haben und eine neue Art und Weise entdeckt zu haben, einen Artikel zu verfassen, etwas, das ich wahrscheinlich nicht getan hätte, wenn das Praktikum nicht online gewesen wäre. 

Es war interessant zu lernen, wie man Wissenschaft popularisieren und verbreiten kann, ein Video ganz selbstständig von Grund auf der Basis eines geschriebenen Artikels zu erstellen. Die Umsetzung des Artikels in ein Video hat mir klar gemacht, dass dieses Werkzeug ein wichtiger Weg ist, um ein breiteres Publikum zu erreichen und vor allem jene Menschen, die diese Forschung direkt anwenden und in die Gesellschaft übersetzen werden. 

Herzlichen Dank an das gesamte Team für die einladende Atmosphäre!

Kontakt: www.linkedin.com/in/cécile-müller-93aa78135

Photo von Charles Deluvio auf Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.